Willkommen _ Welcome > Burenziegen _ Boer Goats > Ramsnase > Schafzucht: 7/2008

Schafzucht: 7/2008



Nachstehend wird ein Auszug aus der Zeitschrift "Schafzucht", "Das Magazin für Schaf- und Ziegenhalter vom Verlag Eugen Ulmer" Ausgabe 7/08, Seite 40, mit freundlicher Genehmigung von H. Dierichs wiedergegeben:

..........................

Ein Problem ist der extreme Ramskopf

Ein Punkt in der Bewertung sollte in Deutschland meines Erachtens kritisch besprochen werden, und zwar die Zucht auf extremen Ramskopf.
Dieses Merkmal hat bei Böcken über 2 Jahren häufig zur Folge, das die Gebissstellung anormal ist, d.h. die Schneidezähne des Unterkiefers stehen vor der Kauplatte des Oberkiefers.

  • Dies bewirkt, dass ein Bock mit dieser Verbildung sich bei natürlichem Weidegang und Landschaftspflege nur ungenügend ernähren kann.
  • Des Weiteren haben Böcke mir extremem Ramskopf Probleme mit engen bzw. verschlossenen Nasengängen, was durch Mundatmung ausgeglichen wird.
    • Dies wiederum führt oft zu Dauerschnupfen und Tränenfluss bei diesen Tieren.


Da in Deutschland, im Unterschied zu den USA und Südafrika, die Ziegenhaltung eng mit der Landschaftspflege und Erschließung von Futterresourcen zu sehen ist, darf diese Gebissanomalie nicht im weiblichen Bestand um sich greifen.

Da der Bock "die halbe Herde" ist, sollte der Erblichkeitsgrad an Hand von Nachkommenschaftsprüfungen untersucht werden, um dadurch gesichert züchterischen Einfluss nehmen zu können.
...........................