Willkommen _ Welcome > Burenziegen _ Boer Goats > Bewertungssysteme _ Evaluation > Statistische Auswertung  _ Statistical analysis

Statistische Auswertung  _ Statistical analysis

Wenn man systematisch die Körpermerkmale von Ziegen / Böcken ermittelt, kann man diese statistisch auswerten.
Natürlich steigt die Qualität der statistischen Aussage mit der Datenmenge, aber selbst beim Vorliegen weniger Daten ist sie schon brauchbar für eine gute Merkmalsbeurteilung.
Auswertungen auf der Basis dieses Zahlenmaterials sind für jeden sehr leicht und einfach zu erstellen.

Wie fertigt man ein Diagramm an?
In der Y-Achse trängt man den jeweiligen Meßwert auf ( z.B.: Gewicht, Körperlänge, etc), in der Y-Achse das Alter des Tieres.
Innerhalb des Koordinatengitters trägt man den jeweiligen Messwert als Punkt ein.
Dadurch ergibt sich ein Punktefeld, das einem Kometenschweif ähnelt.
Ein Beispiel für ein solches Diagramm finden Sie unter Gewichtsentwicklung unserer Bocklämmer, das aber leider nicht zwischen "Einling", "Zwilling" und "Drilling" unterscheidet.

Wie benutzt man das Diagramm?
Man sucht den Wert des Tieres als Schnittpunkt von X- und Y-Achse auf und vergleicht dann, diesen Wert mit den Punkten im Diagramm mit den Eintragungen. So erkennt man schnell, ob das spezielle Merkmal im Mittelfeld liegt, oder eher im oberen oder unteren Bereich liegt.
Z.B. wenn eines unserer Bocklämmer mit 150 Tagen 40 kg wiegt, dann liegt es bei uns im Bereich zwischen "durchschnittlich" und "sehr gut".